Trainingslager Toskana

Eine Woche Trainingslager mit Mountainbikern vom Team RSC AUTO BROSCH Kempten und Gästen in Casino di Terra / Toskana: Sonne, Berge, eine anspruchsvolle Gruppe und eine tolle Stimmung. :-)

sangimignano640

Roller-Training

Kleiner Support heute beim Straßentraining… ;-)

VELOBerlin Film Award

veloberlin

Zur Zeit läuft die zweite Ausgabe des VELOBerlin Film Award, eines internationalen Onlinepreises für Fahrradfilme. Noch bis zum 29.03.2014 kann man auf www.veloberlinfilmaward.com unter 18 aus über 200 ausgewählten, sehenswerten und sehr unterschiedlichen Kurzfilmen rund ums Radfahren für seinen Favoriten voten und den Regisseuren der fünf beliebtesten Filme zu einem der ausgelobten Sachpreise verhelfen. Eine unterstützenswerte Aktion und eine nette Abwechslung fürs Rollentraining oder zwischendurch.

Leistungsdiagnostik

Braucht man als berufstätiger, hobbyradfahrender Familienvater in der zweiten Lebensabschnitthälfte eine Leistungsdiagnostik? Lange Zeit war ich der Meinung: Nö, Trainingspläne kann ich eh nicht einhalten und TdF-Sieger werde ich sowieso nicht mehr. Nun hab ich mich aber vor 3 Wochen doch zu einer “Großen Leistungsdiagnostik” im neu eingerichteten Diagnosezentrum Kempten hinreißen lassen. Und ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt. Abgesehen davon, dass ich im Rahmen einer Blutbildanalyse und eines allgemeinen Gesundheitschecks Gewissheit über meinen zufriedenstellenden Allgemeinzustand erhalten habe, hat die Rumpfdiagnostik Schwachstellen offenbart, die ich jetzt im f+p medical.fitness Zentrum gezielt bearbeiten kann. Ganz besonders interessant waren die Erkenntnisse aus einem 100/20 Stufentest (Start mit 100 Watt Widerstand und Steigerung um 20 Watt alle 3 Minuten).
Stufentest-AuswertungDie Freude durch die excellenten Werte im Ausdauerbereich wurde etwas durch die bescheidenen Werte im anaeroben Bereich getrübt. Letztendlich ist das Ergebnis aber nicht überraschend. Vereinfacht gesagt;  wer zu viel im GA1-Bereich fährt, hat Defizite im EB und SB-Bereich. Alles in allem war die Leistungsdiagnostik sehr aufschlußreich und und ich kann nur jedem, der halbwegs ambitioniert Sport betreibt empfehlen, sich einer solchen zu unterziehen.

Duck Hunt

Entenjagd heute…

STRAVA meets The Sufferfest

Sowohl über die Online Trainingsplattform STRAVA als auch über die sagenhaften Rollen-Videos von The Sufferfest hatte ich ja bereits berichtet. Jetzt gibt es einen weiteren Grund, STRAVA Premium-Mitglied für 59 US Dollar pro Jahr zu werden: Premium-Mitglieder erhalten ab sofort kostenlosen Zugriff auf Videos von The Sufferfest, die ansonsten immerhin 12,99 US Dollar pro Filmchen kosten.
sufferfest
Zum Start sind bereits 3 Videos verfügbar: Fight Club, Revolver und Rubber Glove. Weitere sollen folgen. Wer keinen Rollentrainer mit PC-Anbindung und Trainingsvideos hat, dem kann ich nur empfehlen, STRAVA Premium-Mitglied zu werden. Die Sufferfest Videos geben zusätzliche Motivation und veranlassen zu Höchstleistungen bei dem ansonsten so öden Gekurble auf der Rolle.

safesport id – Identifikationsarmband

Wer viel trainiert ist zwangsläufig auch häufig alleine unterwegs und leider ist schnell mal etwas passiert. Eine kleine Unaufmerksamkeit, ein Defekt oder gar Fremdverschulden und schon liegt man da. Eine Situation, die man weder sich noch anderen wünscht und in der man auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Im schlimmsten Fall kann man sich nicht mehr artikulieren und der freundliche Helfer weis gar nicht, wen er vor sich hat. Da kann ein Armband mit den wichtigsten persönlichen Daten von Vorteil sein, wie es z. B. die Firma Safe Sport Ideas aus Spanien anbietet.

safesport id datenarmband

Es handelt sich um ein Silikonarmband in bis zu 7 verschiedenen Farben mit einer Platte aus rostfreiem Stahl, auf der beliebige persönliche Daten in bis zu 6 Zeilen mit jeweils bis zu 24 Zeichen eingelasert sind, bzw. in der Basisversion um ein Silikonband, in welches bis zu 4 Datenzeilen direkt eingearbeitet wurden.
Ich habe mir das Band in schwarz mit 4-zeiliger Platte bestellt. Es wurde in 5 verschiedenen Umfängen geliefert, so dass vom Kleinkind bis zum Muskelmann jeder die passende Größe finden dürfte. Die Erstmontage der Platte war etwas fummelig, weil man das Band ganz schön in die Länge ziehen muss, damit die Stahllaschen hineingleiten, aber dafür hält die Platte dann bombenfest. Die Platte und die Laserung machen einen wertigen und sehr gut verarbeiteten Eindruck. Das 17mm breite und ca. 2mm dicke Band wiegt bei mir in der lose sitzenden, zweitgrößten Version vernachlässigenswerte 12g und ist beim Tragen kaum zu spüren.
Das Band kostet in der Basisversion ohne Platte 16,95 Euro, in meiner Version (4 Zeilen) 18,95 Euro und in der teuersten Version (6 Zeilen) 20,95 Euro, jeweils plus 5,99 Euro Versand. Man kann sich Ersatzarmbänder in weiteren Farben dazu bestellen. Die Preise erscheinen mir im Vergleich zum Gebotenen angemessen. Sicherlich kann man auch seinen BPA, eine Visitenkarte oder einen Zettel mit den gleichen Informationen mitführen, aber das muss erst mal gefunden werden und ist vielleicht nicht so wetterresistent wie das safesport ip Armband. Schließlich lassen sich auch abseits des Sports Verwendungsmöglichkeiten für das Armband finden, z. B. für kleinere Kinder im Urlaub. Und verschenken kann man das Armband als Einzelstück oder im “Family Pack” über die safesport id Homepage auch.