STRAVA

Online-Angebote zur Erfassung und Auswertung sportlicher Aktivitäten sowie zum Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten gibt es mittlerweile ja ziemliche viele. In Deutschland relativ unbekannt aber nicht uninteressant für Radsportler ist das in San Francisco beheimatete Portal Strava. Hier kann man nicht nur mit den kostenlosen Apps für Android und iPhone oder Garmin-Geräten aufgezeichnete Trainingseinheiten hochladen und auswerten, sondern ähnlich wie bei Twitter anderen Sportlern, darunter einer Reihe von Profis wie z.B. Taylor Phinney, Ben King oder Laurens ten Dam folgen und deren Einheiten ansehen und kommentieren. Außerdem werden regelmäßig “Challenges” veranstaltet, bei denen man bestimmte Trainingsziele erreichen muss und als Belohnung kleine Aufmerksamkeiten erhält bzw. an Verlosungen von Sportartikeln teilnimmt.

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal von Strava sind die sogenannten “Segments”: Das System wertet automatisch längere Anstiege aus und zeigt einem die gefahrene Zeit, Höhenmeter, Schnitt, Leistung etc. an. Gleichzeitig wird mittels einer Datenbank ausgewertet, welche anderen Benutzer die gleiche Strecke mit welchen Werten schon gefahren sind. Ist man der Schnellste, erhält man die Auszeichnung “KOM” (King of Mountain). Den Vergleich mit anderen mag man als Spielerei betrachten. Wenn man aber selbst öfter die gleichen Berge bzw. Strecken fährt, erhält man automatisch und sehr bequem einen Überblick über die eigene Leistungsfähigkeit. Individuelle “Segmente” lassen sich auch ohne großen Aufwand selbst erstellen.
Die Grundfunktionen von Strava sind kostenlos. Als Premium-Member bekommt man für einen Jahresbeitrag von 59 $ ein paar zusätzliche Auswertungsmöglichkeiten.

7 Gedanken zu „STRAVA

  1. So richtig Spaß macht strava erst, wenn sich eine regionale Community bildet und es dann Ranglisten von über 15-20 Mann gibt… Empfehlenswert ist auch ein Blick in die Ranglisten diverser Alpenpässe, über 200 eingetragene Fahrer, unglaublich :)

    Grüße,
    Patrick

  2. Ich habs vor 1 Woche entdeckt und bin begeistert. Was mir fehlt (oder finde ich es einfach nicht): Wo kann ich mir in einer Übersicht alle Segemente die ich gefahren bin anzeigen lassen? Also nicht nur die selbst erstellten.

  3. Pingback: STRAVA meets The Sufferfest | bbbaschtls Mountainbike und Rennrad Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s